Loading...

Teamplayer oder nicht

06-2016-Teamplayer oder nicht

„Sind Sie ein guter Autofahrer?“ Wenn Sie diese Frage stellen, antworten gut und gern 95% aller Autofahrer mit Ja. Ob das stimmt? Ich habe da so meine Zweifel. Ähnlich verhält es sich mit der Frage „Bist Du ein guter Teamplayer?“

Die meisten Mitarbeiter bezeichnen sich als guten Teamplayer – alles andere ginge ja schliesslich gar nicht. Interessant ist, dass viele Mitarbeiter nicht gerade sehr genau sagen können, was sie persönlich zu einem tollen Team Spirit beitragen. Da klafft oft eine erhebliche Lücke. Wenn Sie Ihren persönlichen Beitrag zu Teamplay spontan reflektieren möchten – dann haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu. Ich habe 15 Beispiele für Teamplay im Alltag notiert:

  1. Ich freue mich über Erfolge von Teammitgliedern.
  2. Ich interessiere mich für die Ziele meiner Team-Kollegen.
  3. Ich melde mich ab, wenn ich an Team-Events nicht teilnehmen kann oder will.
  4. Nach Weiterbildungen informiere ich meine Kollegen, von welchem Wissen sie profitieren können.
  5. Ich weiss, wann meine Kollegen Geburtstag haben und gratuliere ihnen persönlich.
  6. Ich biete mich bei Absenzen anderer aktiv als Stellvertreter an.
  7. Ich trage gerne etwas dazu bei, dass Kollegen, die uns verlassen, wertschätzend verabschiedet werden.
  8. Ich nehme mir Zeit, um Kollegen im Alltag zu helfen.
  9. Bei der Einarbeitung neuer Teammitglieder / Mitarbeiter übernehme ich freiwillig Aufgaben.
  10. Um den Informationsfluss zu fördern, informiere ich im Team proaktiv und gezielt, auch zu meinen Abwesenheiten.
  11. An Team- oder Projektmeetings übernehme ich (freiwillig) Aufgaben, die zum Gelingen des Meetings beitragen.
  12. Ich äussere konstruktive Kritik, damit wir uns verbessern.
  13. Ich nehme in Kauf, mich im Team auch mal unbeliebt zu machen, weil ich unbequeme Themen anspreche.
  14. Ich weiss, dass Veränderungen zum Alltag gehören und nehme im Team die Rolle eines Förderers von Veränderungen ein.
  15. Ich teile Best Practice Beispiele mit meinen Teamkollegen.

 

Zehn bis zwölf Punkte braucht’s dann schon für die Team Play Champions League, oder? Schönes Wochenende!

Jörg Neumann

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bewerten Sie diesen Artikel

Loading...

Ihre Frage an



captcha

Seminare