(No Ratings Yet)
Loading...

Sind Sie gut in Ihrer Filiale?

12_39_kassse_gut_alles_gut

Wann braucht es eigentlich mehr Führungsarbeit: in ruhigen Zeiten oder wenn die Auslastung enorm hoch ist?

Das Weihnachtsgeschäft läuft bereits und somit kommen die Führungskräfte in vielen Geschäften kaum noch dazu, Führungsarbeit zu leisten. Klar, volle Geschäfte heisst: alle Mann (und Frauen) an die Front.

Klingt einleuchtend – führen kann „man“ dann ja in den ruhigeren Zeiten. Wirklich? Ich weiss eins: Wem es gelingt, auch während der Hochsaison Führungs-Inputs zu setzen, kann damit besonders viel bewirken.  Beispielsweise so:

  • Starten Sie und Ihr Team mit kurzen, intensiven Briefings in den Tag, an denen Sie Wichtiges in Erinnerung rufen: Welche Produkte gilt es zu pushen? Welche Werbung müssen alle kennen? Welche Promotionen und Bestseller sind an diesem Tag wo platziert?
  • Machen Sie gerade jetzt Empfehlungen gut sichtbar, denn derzeit lassen sich Kunden besonders gern führen.
  • Legen Sie täglich Artikel fest, die Ihre Teammitglieder in kurzen Pausen ausprobieren – das motiviert und zeigt innerhalb von Tagen eine positive Wirkung auf den Verkauf.
  • Feiern Sie Erfolge – wenn das nicht gut möglich ist, teilen Sie diese wenigstens miteinander und holen Sie das Feiern nach.
  • Trainieren Sie vor der Türöffnung jeden Tag einen Zusatzverkauf – nur eine einzige Minute lang. Nie lohnt sich das mehr als jetzt.
  • Richten Sie eine WhatsApp-Gruppe ein, so dass alle Mitarbeiter, auch die Aushilfen, von News und Erfolgsstorys erfahren.
  • Stimmen Sie sich besonders gut mit Ihren Stellvertretern ab – teilen Sie sich diese Führungsarbeit, damit sie gerade nicht wegen der hohen Auslastung untergeht.

Viel Spass und Erfolg und auf dass Sie Klasse-Umsätze erzielen!

Jörg Neumann

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bewerten Sie diesen Artikel

(No Ratings Yet)
Loading...